Hallo liebe Manheimer, in meinem neuen Forum können Sie zu allen Themen die Manheim betreffen Ihre Meinung sagen.

Ihr Moderator ist Lonie Lambertz




Seite zurück |Zurück zur Homepage| Nächste Seite


Ebene 0  Einträge: 37 | Aktuell: 11 - 7Neuer Eintrag
 
11


Name:
Reiner Göbels (@reiner.goebels@freenet.de)
Datum:Mi 17 Jun 2009 12:46:23 CEST
Betreff:schnelleren DSL
 

Hallo liebe Loni, Manheimerinnen und Manheimer
Eine schnellere Datenübertragung ist auf jeden Fall begrüßungswert.
Wenn die Telekomm das vor der Umsiedlung noch hinkriegen würde, wäre für manchen Manheimer ein Anbieterwechsel noch zu überlegen. In der Ortsmitte ist -zumindest bei Netcologne- wohl noch eine höhere Übertragungsrate möglich.
Gruß Reiner

 Antworten auf diesen Eintrag | Zeige Antworten auf diesen Eintrag (2)
 
10


Name:
Stefan Dahmen (ebay-dahmen@web.de)
Datum:Di 16 Jun 2009 21:19:02 CEST
Betreff:DSL Anschluss
 

Auch ich benötige für meine Master-Thesis schnelles Internet. Oft muss zusätzliche Software heruntergeladen werden. Das Runterladen kleiner Dateien benötigt allerdings schon viel Zeit. Auch ein Test der Geschwindigkeit im Internet bestätigt, dass statt 6.000 kbit/sec nur knapp 300 bei mir ankommen!! Die Downloadrate ist also nicht nur gefühlt im "Keller", sondern ist praktisch auch nachweisbar (dsl-speedtest.computerbild.de).
Ich finde gut, dass Sie sich dafür engagieren und hoffe auf baldige Besserung.
Leider hab ich erst heute von den Forum erfahren - die Probleme bestehen aber schon länger.

LG

 Antworten auf diesen Eintrag | Zeige Antworten auf diesen Eintrag (5)
 
9


Name:
M.Zapp (marita.zapp@gmx.de)
Datum:Di 16 Jun 2009 18:49:02 CEST
Betreff:DSL
 

Hallo Loni,

ich bin als Grafikmoderator in einem Forum und muß mir immer wieder Gifs,tubs und sonstige Grafiken zum Basteln runterladen um damit zu arbeiten.Die meisten Stunden sitze ich vorm PC zum download weil die Leitungen so langsam sind. Es wäre schon begrüßenswert eine schnellere Verbindung zu bekommen.

M.Zapp

 Antworten auf diesen Eintrag | Zeige Antworten auf diesen Eintrag (3)
 
8


Name:
Benjamin Portz (bepo11@gmx.de)
Datum:Di 16 Jun 2009 10:40:37 CEST
Betreff:DSL-Leitungen in Manheim
 

Hallo,

ich möchte hier einmal einige Sachverhalte klarstellen.
Wir bezahlen eine 6 Mbit Leitung bei der Telekom. Aber bezahlen heißt nicht haben. Die tatsächliche Leitung bringt nur 45 kb/s down und 9 kb/s up, dies entspricht einer 1/2 Mbit Leitung, dies ist 1/12 der 6 Mbit Leitung (Hier stimmt das Preis-Leistung-Verhältnis nicht wirklich). Also bringt es gar nichts beim Anbieter sich eine 12 Mbit Leitung zu holen, da das Resultat das gleiche ist wie bei einer 1 Mbit Leitung.
Zum anderen mietet sich meiner Meinung nach Netcologne die Leitungen bei der Telekom. Das heißt die hier zur Diskussion stehende Debatte ist Anbieter unabhängig.

Ich kann die Debatte nur unterstützen da eine Internetleistung von 45 kb/s down nicht der aktuelle Stand der Dinge ist. Wenn man zum Bsp. mit mehreren Rechnern gleichzeitig im Internet surft, brauchen die Seiten Minuten bis sie vollständig geladen sind.
Außerdem kann man mit so einer kleinen Internetverbindung die aktuellen Möglichkeiten des Internets nicht auskosten (z.B.: Internettelefonie, Bild-live-Übertragung(stream)...), außerdem dauert der Datentranfaier super lange, ob es Bilder sind die man geschickt bekommt, oder weiterschicken möchte oder ob es Präsentationen für die Uni sind.

Hier in Manheim sind wir auf dem technischen Stand von vor 5 Jahren.

Mit freundlichen Grüßen!

Benjamin Portz

 Antworten auf diesen Eintrag | Zeige Antworten auf diesen Eintrag (4)
 
7


Name:
Wolfgang Tabak (wtabak2207@aol.com)
Datum:Mo 15 Jun 2009 10:59:00 CEST
Betreff:schnelle DSL-Leitungen
 

Hallo Frau Lambertz, schön, daß Sie sich dafür engagieren. Nur: warum mit einer dieser unflexiblen Post-Nachfolge-Organisationen?
In Manheim werden von NETCOLOGNE zu günstigen (flat)Tarifen 6Mbit/s angeboten. Ich habe seit "Ewigkeiten" diesen Anbieter und bin vollkommen zufrieden. Wer mit 6Mbit/s nicht hinkommt (warum übrigens nicht??) kann bis zu 18 Mbit/s bestellen.
Da es also bereits Möglichkeiten gibt, frage ich mich, warum wir (wie in Ihrem Schreiben angedeutet) Kosten übernehmen sollten, um das marode T-Com-Netz zu sponsern. Der freie Markt hat auch hier wieder mal funktioniert.
Ich bekomme übrigens keine Provisionen von NETCOLOGNE :-D
mfG
W. Tabak

 Antworten auf diesen Eintrag | Zeige Antworten auf diesen Eintrag (5)
 


Seite zurück |Zurück zur Homepage| Nächste Seite